Aufsatz Schreiben Mit Diesen 3 Tricks

Abstract schreiben für schritt

Neben der Analyse der Struktur der Aktiva, für die Einschätzung des Finanzzustandes ist die Analyse der Struktur der Passive, d.h. der Quellen der eigenen und Leihmittel, die ins Eigentum angelegt sind notwendig. Es ist dabei wichtig, wohin die eigenen und Leihmittel - in die Hauptmittel und andere die Aktiva oder in die mobilen zirkulierenden Mittel angelegt werden. Obwohl vom Finanzstandpunkt die Erhöhung des Anteiles der zirkulierenden Mittel im Eigentum dem Unternehmen immer günstig ist, bedeutet es nicht, dass sich alle Quellen auf die Größe der zirkulierenden Mittel begeben sollen.

Die Arbeitsressourcen im Schnitt der Leiter, der Verwalter und des Personals (die Bildung, die Kompetenz und das Alter des Leiters, das Vorhandensein bei ihm der Nachfolger, die Frequenz der Fortbewegung der Verwalter nach den Arbeitsplätzen, die Struktur des Personals, die Kennziffern der Betriebsunterbrechung, das Verhältnis der Bezahlung des Werkes und den Mehrwert (soll innerhalb 70 % sein)

Die Kennziffern des Zustandes des geldlichen Bestandes werden unter Berücksichtigung des Niveaus der Entwicklung des Unternehmens, seiner Rentabilität und der Qualität des Bedürfnisses nach den zirkulierenden Mitteln bewertet. Letzt wird aufgrund der Kennziffern der Geschwindigkeit der Wendung der Reste des Rohstoffs und der Fertigware im Lagerhaus studiert. Sowie der Fristen der Berechnungen mit den Lieferanten.

Eine sehr wichtige Kennziffer der Finanzimmunität ist der Koeffizient des realen Wertes des Eigentums. Er bestimmt, welchen Anteil im Wert des Eigentums die Produktionsmitteln bilden. Es ist dieser Koeffizient für die Unternehmen am meisten interessant, die die Produktion erzeugen. Der Koeffizient wird von der Teilung der summarischen Größe der Hauptmittel, der Produktionsvorräte, der unvollendeten Produktion und der minderwertigen und schnellverschleißenden Gegenstände auf den Wert der Aktiva des Unternehmens gerechnet. Im Wesentlichen, dieser Koeffizient bestimmt das Niveau des Produktionspotentials des Unternehmens, die Sicherstellung des Produktionsprozesses mit den Produktionsmitteln.

Von anderen Wörtern, theoretisch wird die Begleichung der Verschuldung mit allen zirkulierenden Mitteln des Unternehmens gewährleistet. Genauso könnte man theoretisch vermuten, dass wenn beim Unternehmen die zirkulierenden Mittel die Summe der Verschuldung übertreten, so ist es zur Begleichung der Schulden fertig, d.h. es ist zahlungsfähig. Jedoch wenn das Unternehmen alle zirkulierenden Mittel auf die Begleichung der Schulden wirklich richten wird, so hört zum selben Moment seine Produktionstätigkeit auf, da aus den Produktionsmitteln bei ihm nur die Hauptmittel bleiben, und es gibt kein Geld auf den Erwerb der materiellen zirkulierenden Mittel - sie sind auf Abzahlung der Verschuldung vollständig weggegangen.

In der Theorie der Finanzanalyse ist die Einschätzung und der Rentabilität des Kapitals nach seinen abgesonderten Komponenten enthalten: und die Rentabilität der materiellen zirkulierenden Mittel, der Mittel in den Berechnungen, der eigenen und Leihquellen der Mittel. Jedoch geben wie wir die Sache ansehen, an und für sich diese Kennziffern nichts. Es ist rein arithmetisch, infolge der Verkleinerung der Nenner bei der Berechnung dieser Kennziffern im Vergleich zum Nenner der Kennziffer der Rentabilität oder aller Aktiva haben wir die höhere Rentabilität und der abgesonderten Elemente des Kapitals.

Theoretisch können die Quellen der Zunahme der zirkulierenden Mittel der Gewinn, die Zunahme der eigenen Quellen der Mittel, die Vergrößerung aller Formen der Leihmittel sein. Beide analysierten Unternehmen verwendeten den Gewinn auf dieses Ziel nicht. Es gibt die übrigen genannten Quellen und zu dieser oder jener Seite beeinflussen die Zunahme der zirkulierenden Mittel.

Es ist nötig zu meinen, dass bei den unbedeutenden Veränderungen des Reingewinnes, der auf Abzahlung die Dividenden gerichtet wird, das Niveau der Dividenden auf die gewöhnliche Aktie jenem den Schwingungen, als mehr Anteil der Vorzugsaktien im Bestande von allen ausgegebenen Aktien mehr unterworfen sein wird.